ENTFERNTEN KAUFVERTRAG

ARTIKEL 1 – PARTEIEN

Verkäufer:
Bezeichnung: Can Mücevherat Ltd. Şti. (Cadaro Jewellery)
Adresse: Side Mah. Antalya Cad. No:37/1 Manavgat, Antalya/TURKEY
Telefonnummer (Kundenbetreuung): +90 242 776 68 00
E-Mail: info@cadarojewellery.com

Verbraucher:
Name, Nachname/ Bezeichnung:
Adresse:
Telefonnummer:
E-Mail:

ARTIKEL 2 – THEMA

Gegenstand dieses Vertrages ist die Bestimmung der Rechte und Pflichten der Parteien in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Gesetzes über den Schutz des Verbrauchers Nr. 6502 in Bezug auf den Verkauf und die Lieferung das Produkt, deren Qualifikationen und Verkaufspreis sind nachstehend aufgeführt, die der VERBRAUCHER elektronisch von der Internetseite des VERKÄUFERS nasaenerji.com com (im Folgenden als „INTERNET-SEITE“)  bestellt hat.

ARTIKEL 3 – VERTRAGSGEGENSTAND PRODUKTE, PREIS, ZAHLUNG UND LIEFERUNG

Die Art und Typs, Menge, Marke/Modell/Farbe, Stückpreis (n) und Verkaufspreis und Zahlung (Sammlung) Informationen über das Produkt(en) und Lieferinformationen einschließlich der Ort der Lieferung durch den Verbraucher mitgeteilt sind wie folgt. Wenn das Frachtunternehmen, das liefern wird, keine Filiale an dem Ort hat, an dem sich der Verbraucher befindet, muss der Verbraucher die Lieferung von einer anderen nahe gelegenen Filiale erhalten, die vom Verkäufer benachrichtigt wird (Die notwendigen Informationen an den Verbraucher in diesem Zusammenhang werden per e-mail, SMS oder Telefon gemacht werden). Weitere lieferbezogene Fragen 8. Es wird im Artikel angegeben. Weitere Fragen im Zusammenhang mit der Lieferung sind in Artikel 8 des Vertrages geregelt.

Informationen zur Lieferung:
Name, Nachname/ Bezeichnung:
Adresse:
Telefonnummer:
E-Mail:

Rechnungsinformationen:
Name, Nachname/ Bezeichnung:
Adresse:
Telefonnummer:
E-Mail:

ARTIKEL 4 – DIE THEMEN, ÜBER DIE DER VERBRAUCHER ZUVOR INFORMIERT WURDE

Der Verbraucher nimmt zur Kenntnis, dass dieser Vertrag durch Einsichtnahme und Durchsicht aller öffentlichen/privaten Erklärungen auf den entsprechenden Seiten/Abschnitten der Internetseite vor der Annahme dieses Vertrages auf der Internetseite durch den Verbraucher und beide unter der Verpflichtung, die Bestellung zu bezahlen, zur Kenntnis genommen wurde:

a)Titel und Kontaktinformationen des VERKÄUFERS sowie aktuelle Einführungsinformationen
b)Während des Kaufs das Produkt(en) von der Internetseite, die Etappen des Verkaufsprozesses und die entsprechenden Werkzeuge/Methoden zur Korrektur der falsch eingegebenen Informationen
c)  Datenschutz, Datenverwendung/Verarbeitung und elektronische Protokolle für Verbraucherinformationen, die vom Verkäufer angewendet werden, sowie die Genehmigungen, die der Verbraucher dem Verkäufer in diesen Angelegenheiten erteilt, Rechte des Verbrauchers, Rechte des Verkäufers und Verfahren für die Nutzung der Rechte der Parteien
d) Vom VERKÄUFER festgelegte Versandbeschränkungen für das Produkt(en)
e) Die vom VERKÄUFER akzeptierte Zahlungsmethode/ -mittel für die vertragsgegenständliche(n) Produkt(en) und die grundlegenden Eigenschaften/Qualitäten das Produkt(en), der Gesamtpreis einschließlich Steuern (der vom VERBRAUCHER an den VERKÄUFER zu zahlende Gesamtpreis einschließlich der damit verbundenen Kosten)
f) Informationen über die Verfahren bezüglich der Lieferung das Produkt(en) an den VERBRAUCHER und die Versand-/Liefer-/Frachtkosten
g) Sonstige Zahlungs-/Abhol- und Lieferinformationen über das Produkt (en) und Informationen über die Ausführung des Vertrages, die Verpflichtungen/Verantwortlichkeiten der Parteien in diesen Angelegenheiten
h) Das Produkt(en), dass der VERBRAUCHER kein Widerrufsrecht hat
i)  In Fällen, in denen der Verbraucher das Recht auf Widerruf hat, verliert der Verbraucher das Recht auf Widerruf, wenn die Bedingungen, die Dauer und das Verfahren der Nutzung dieses Rechts während der Dauer des Rechts nicht genutzt werden
j)  In den Produkten, die das Recht zum Rücktritt haben, kann der Antrag des Verbrauchers auf Rücktritt nicht angenommen werden, wenn die Produkten beschädigt oder geändert werden, weil sie nicht in Übereinstimmung mit der Gebrauchsanweisung verwendet werden, normale Funktion oder technische Eigenschaften während der Widerrufsfrist, und in jedem Fall wird der Verkäufer gegenüber dem Verkäufer haften, wenn der Verkäufer zustimmt, kann er einen Betrag, den er als angemessen erachtet in Übereinstimmung mit dieser Störung oder ändern Sie mit einer Rückerstattung (Abzug) sammeln dass es zum Verbraucher machen wird
k) In den Fällen, in denen das Widerrufsrecht befindet (andere relevante Fälle) Kosten (S) und geben Sie es in den Zustand der Verkäufer alle relevanten finanziellen Erwägungen (Kosten und Rücksendung von Produkten und erstatten die Kosten für die Wege durch den Verbraucher während der Rückkehr erworben/Belohnung Punkte, Gutscheine, sofern kostenlose Produkten und andere kostenlose/rabattierte, und ausgleichende Kürzungen, die auf die Einrichtungen einschließlich gemacht werden können)
l) Vollständige Adresse und E-Mail-Informationen für den Widerruf Benachrichtigung,
m)  Wenn der VERBRAUCHER eine juristische Person ist, wird er/sie nicht in der Lage sein, „Verbraucherrechte“ zu verwenden, insbesondere das Widerrufsrecht, für das Produkt(en) gekauft für kommerzielle oder berufliche Zwecke (z. B. kollektive Käufe werden als solche in jedem Fall gezählt)
n) Der Natur nach werden alle anderen in diesem Vertrag enthaltenen Verkaufsbedingungen vom Verbraucher auf der Internetseite genehmigt und dem Verbraucher per elektronischer Post zugesandt, da sie vom Verbraucher für einen Zeitraum von drei Jahren gespeichert und abgerufen werden können, wird der Verkäufer sie auch für einen Zeitraum von drei Jahren bei ihm aufbewahren
o) Transaktionen/Praktiken in den Bereichen Privatsphäre, personenbezogene Daten und elektronische kommerzielle Kommunikation
p) Im Falle von Streitigkeiten kann der VERBRAUCHER seine Beschwerden an den VERKÄUFER und seine Rechtsanträge an die Bezirks-/Provinz-Schiedsausschüsse und Verbrauchergerichte in Übereinstimmung mit den entsprechenden Bestimmungen des Gesetzes Nr. 6502 richten.

ARTIKEL 5 – RÜCKTRİTTSRECHT

5.1. Der VERBRAUCHER hat das Recht, innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab dem Datum des Erhalts das Produkt ohne Angabe von Gründen und ohne Zahlung einer Vertragsstrafe von diesem Vertrag zurückzutreten. Das Widerrufsrecht beginnt an dem Tag, an dem der VERBRAUCHER oder der vom VERBRAUCHER bestimmte Dritte die Produkten erhält. Allerdings kann der Verbraucher auch das Widerrufsrecht in der Zeit von der Errichtung des Vertrages bis zur Lieferung das Produkt auszuüben. Nur in der gelieferten Produkten getrennt und ist Gegenstand der Bestellung, der Verbraucher oder der Verbraucher wird durch den letzten Tag der dritten Person des Eingangs das Produkt bestimmt; Produkten, die aus mehr als einem Teil, der Verbraucher oder der Verbraucher wird durch die dritte Person das letzte Stück der regelmäßigen Lieferung von Produkten während einer bestimmten Zeit des Tages des Eingangs in Verträgen, in denen der Verbraucher oder der Verbraucher wird durch die dritte Person auf der Grundlage des Tages des Eingangs der ersten Sendung bestimmt.

5.2.  In den Fällen, in denen die Nutzung des Widerrufsrechts möglich ist, ist der VERBRAUCHER für Änderungen und Verschlechterungen verantwortlich, die auftreten, wenn er/sie die Produkte nicht in Übereinstimmung mit ihrer/seiner Funktionsweise, technischen Merkmale und Gebrauchsanweisungen innerhalb der Widerrufsfrist verwendet. Dementsprechend, wenn es eine Änderung oder Verschlechterung aufgrund der Tatsache, dass das Produkt nicht in Übereinstimmung mit den Gebrauchsanweisungen, technischen Spezifikationen und Funktionsweise verwendet werden, kann der Verbraucher das Widerrufsrecht verlieren; In vom VERKÄUFER akzeptierten Fällen, wird ein Rabatt von den Kosten der zurückgegebenen Produkten bis zur Änderung/Verschlechterung gemacht.

5.3.  In Fällen, in denen ein Widerrufsrecht besteht, reicht es aus, dass der VERBRAUCHER dem VERKÄUFER innerhalb der gesetzlichen 14-tägigen Frist (durch Ausfüllen der [seller email]-adresse oder des Rücksendeformulars) eine eindeutige Mitteilung übermittelt. Für den Fall, dass das Recht innerhalb der Frist verwendet wird, muss das Produkt an die oben genannte Adresse des Verkäufers innerhalb von maximal zehn (10) Tagen gesendet werden. Unter Vertrag stehende Frachtunternehmen sind Yurtiçi Kargo und PTT Cargo. Das beauftragte Frachtunternehmen sollte für Produktrücksendungen verwendet werden. Wenn das Produkt vom Kurierdienst, der sie geliefert hat, zurückgegeben wird, werden keine Kosten vom VERBRAUCHER berechnet. Für den Fall, dass der VERBRAUCHER das Produkt mit einem anderen Frachtunternehmen als dem Frachtunternehmen, das sie an ihn geliefert sendet, wird die Versandkosten dem VERBRAUCHER gehören. Bei der Rücksendung müssen die Verpackung und gegebenenfalls das Standardzubehör das Produkt vollständig und unbeschädigt geliefert werden; die Originalrechnung ist an den VERBRAUCHER zurückzusenden. Auftragsrücksendungen, deren Rechnungen im Auftrag von Instituten (juristischen Personen) ausgestellt werden, werden nur akzeptiert, wenn die Rücksenderechnung ausgestellt wird.

5.4. Wenn die oben genannten Anforderungen vom Verbraucher erfüllt werden, werden innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum des Erhalts der Rücktrittserklärung an den Verkäufer die Kosten für das Produkt und die Kosten für die Lieferung das Produkt an den Verbraucher, falls vorhanden, gemäß dem beim Kauf das Produkt verwendeten Zahlungsmittel an den Verbraucher zurückgegeben.

5.5. Die gesetzlichen Rechte/Pflichten des VERBRAUCHERS sind auch verfügbar und gültig nach der Widerrufsfrist in Bezug auf das Produkt (en) und die Rechte und Pflichten des VERKÄUFERS, einschließlich der vertraglichen und rechtlichen Sammlung/Aufrechnungsrechte, einschließlich derjenigen im Zusammenhang mit Prämienpunkten, Geschenkschecks und kostenlose Möglichkeiten.

ARTIKEL 6 – AUSNAHMEN VOM RÜCKTRITTSRECHT

Nach dem Gesetz besteht kein Widerrufsrecht bei Verträgen über folgende Produkten/Dienstleistungen, auch wenn diese nicht genutzt/in Anspruch genommen wurden:

a)Die Produkten oder Dienstleistungen, deren Preise in Abhängigkeit von Schwankungen auf den Finanzmärkten variieren und nicht unter der Kontrolle des Verkäufers/Lieferanten stehen
b)Die Produkten, die nach den besonderen Wünschen des VERBRAUCHERS oder seinen persönlichen Bedürfnissen angefertigt werden (einschließlich solcher, die durch Änderungen oder Ergänzungen auf individuelle/persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind, einschließlich spezieller Produkten, die aufgrund der Bestellung des VERBRAUCHERS im In- oder Ausland importiert/beschafft werden)
c) Die Produkten, die schnell verderben oder verfallen können
d) Die Produkten, deren Schutzelemente wie Verpackung, Klebeband, Siegel, Packung nach der Lieferung geöffnet wurden und deren Rücksendung nicht für die Gesundheit und Hygiene geeignet ist
e) Die Produkten, die nach der Lieferung mit anderen Produkten vermischt werden und ihrer Natur nach nicht getrennt werden können
f) Die Schutzelemente wie Verpackung, Klebeband, Siegel, Paket werden geöffnet Bücher, CDs, DVDs, Audio- und Videoaufnahmen, Software usw. alle Arten von Produkten mit digitalem Inhalt und Computerverbrauchsmaterial
g) Zeitschriften wie Zeitungen und Magazine, mit Ausnahme derer, die im Rahmen des Abonnementvertrags bereitgestellt werden
h) Bewertung der Freizeit für Unterkunft, Transport von Produkten, Autovermietung, Lebensmittel, Getränke und Unterhaltung oder Erholung, die zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitraum durchgeführt werden müssen
i) Alle Dienstleistungen, die sofort in elektronischer Umgebung erbracht werden und alle Arten von immateriellen Gütern, die dem Verbraucher sofort geliefert werden, Dienstleistungen, mit deren Ausführung innerhalb des Widerrufsrechts mit Zustimmung des VERBRAUCHERS begonnen wird
k) Im Allgemeinen, andere Produkten/Dienstleistungen außerhalb des Geltungsbereichs der Fernabsatz in Übereinstimmung mit den einschlägigen Rechtsvorschriften und die Fälle, in denen der Verbraucher kauft für kommerzielle/professionelle Zwecke akzeptiert.

ARTIKEL 7 – BESONDERE BEDINGUNGEN, DIE ANZUWENDEN SIND, WENN DER VERBRAUCHER BEIM KAUF DER VERTRAGSPRODUKTEN PRÄMIENPUNKTE SAMMELT UND/ODER EINE ZAHLUNG AN DEN VERKÄUFER UNTER VERWENDUNG VON PRÄMIENPUNKTEN VORNIMMT

7.1. Wenn die Zahlung an den Verkäufer durch den Verbraucher beim Austausch von Produkten, die diesem Vertrag unterliegen, teilweise/vollständig mit Prämienpunkten usw. erfolgt ist, können im Falle der Rückgabe der auf diese Weise gekauften Produkten an den Verbraucher gemäß den entsprechenden Bestimmungen dieses Vertrags die Prämienpunkte und ähnliche, die der Verbraucher beim Kauf die Produkten auf der Internetseite beim Verkäufer verwendet hat, an den Verbraucher zurückgegeben werden (wiederum als Punkte).

7.2. Als allgemeine Regel gilt, dass in Fällen, in denen der VERBRAUCHER in irgendeiner Weise über den Gewinn oder die Verwendung von Prämienpunkten bestimmt, der Geldwert/Betrag der vorgenannten Prämienpunkte vom VERKÄUFER vom VERBRAUCHER eingezogen werden kann (Kreditkarte, Bargeld und andere legale Methoden). Diese Bestimmung gilt auch für den Preis das Produkt(en), die der VERKÄUFER dem VERBRAUCHER als Ergebnis der Anwendung eines solchen Systems schenkt.

7.3. Vom Verkäufer erworbene oder eingesetzte Punkte, Geschenkgutscheine usw. Forderungen nach entsprechendem Bargeld werden unter keinen Umständen akzeptiert.

ARTIKEL 8 – ALLGEMEİNE REGELUNGEN

8.1. Die Vertragsprodukten werden dem VERBRAUCHER oder der dritten Person/Organisation an die auf der Internetseite angegebene Adresse geliefert, unter der Bedingung, dass die gesetzliche 30-Tage-Frist nicht überschritten wird, und zwar nach folgenden Prinzipien. Der VERKÄUFER sendet und liefert die Produkten durch das beauftragte Kurierunternehmen für ihre Sendungen. Wenn diese Transportfirma keine Niederlassung am Ort des Verbrauchers hat, muss der Verbraucher das Produkt von einer anderen nahegelegenen Niederlassung der Transportfirma erhalten, die vom Verkäufer angegeben wird.

8.2. Im Allgemeinen und sofern nicht eindeutig anders angegeben, gehören die Lieferkosten (Versandkosten usw.) dem VERBRAUCHER. Der VERKÄUFER kann nicht alle oder einen Teil der Lieferkosten an den VERBRAUCHER reflektieren, je nach den Kampagnen, die er zum Zeitpunkt des Verkaufs durchführt und seine Bedingungen auf der Internetseite deklariert. Wenn der Rücktritt für einen Teil das gesamten Produkt (en) verwendet wird und für den gesamten Artikel verwendet wird (Vorteil des Verbrauchers), wird die Aktion des Verkäufers für den kostenlosen Versand (Lieferung) von dem Gesamtbetrag der Lieferung/Leistung abgezogen, der nicht im Rahmen der Aktion gesammelt wurde.

8.3.  Wenn der Verbraucher zum Zeitpunkt der Lieferung das Produkt (en) keine eigene Adresse hat und die Lieferung der an der Adresse befindlichen Personen nicht annimmt, wird davon ausgegangen, dass der Verkäufer seine Verpflichtung in dieser Sache erfüllt hat. Wenn es keine Person gibt, die die Lieferung an der Adresse entgegennimmt, ist es die Verantwortung des VERBRAUCHERS, die Transportfirma zu kontaktieren und den Versand das Produkt(en) zu verfolgen. Soll das Produkt an eine andere Person/Organisation, die nicht Verbraucher ist, geliefert werden, ist der Verkäufer nicht dafür verantwortlich, wenn die zu liefernde Person/Organisation nicht unter der Adresse ist oder die Lieferung nicht angenommen hat. In solchen Fällen gehen der Schaden, der durch die verspätete Lieferung des Verbrauchers entsteht, und die Kosten, die durch das Versäumnis des Verbrauchers, bei der Lieferfirma zu warten, und/oder die Rücksendung der Sendung an den Verkäufer entstehen, ebenfalls zu Lasten des Verbrauchers.

8.4. Der Verbraucher ist dafür verantwortlich, das Eigentum nicht anzunehmen und das Protokoll der Transportbehörde vorzuhalten, wenn er/sie den Artikel erhält und ein Problem mit der Ladung sieht. Wenn nicht, wird der Verkäufer keine Haftung übernehmen.  das Produkt

8.5. Wenn der Verbraucher vom Verkäufer nicht schriftlich vorgesehen ist, muss er den vollen Preis zahlen, bevor er/sie das Produkt erhält. Bei Vorverkäufen kann der Verkäufer einseitig vom Vertrag zurücktreten und den Kauf nicht ausliefern, wenn nicht der volle Kaufpreis vor der Lieferung an den Verkäufer gezahlt wird und bei Ratenverkäufen der fällige Ratenbetrag erreicht wird. Wenn die Bank/Finanzinstitution, zu der die Kreditkarte gehört, aus irgendeinem Grund nach der Lieferung das Produkt den Kaufpreis nicht an den Verkäufer bezahlt oder zurückfordert, wird der Kauf vom Verbraucher spätestens innerhalb von 3 Tagen an den Verkäufer zurückgegeben. Wenn die Nichtbezahlung der Kosten das Produkt auf ein Verschulden des VERBRAUCHERS zurückzuführen ist, werden die Versandkosten vom VERBRAUCHER übernommen. Alle anderen vertraglichen/gesetzlichen Rechte des VERKÄUFERS, einschließlich der Verfolgung der Kosten das Produkt ohne Annahme der Rücksendung, werden gesondert und in jedem Fall vorbehalten. Unter dem Gesichtspunkt, nicht zu zögern; der Verkaufspreis des Verbrauchers, der Kreditkarte im Besitz von Banken (einschließlich Finanzinstituten), der Teilzahlungskarte usw.b. alle von diesen Karten gebotenen Möglichkeiten sind Kredit- und/oder Teilzahlungsmöglichkeiten, die direkt vom Kartenausgeber geboten werden; Produktenverkäufe, die in diesem Rahmen erfolgen und die der Verkäufer einmalig in Rechnung gestellt hat, sind aus Sicht der Vertragsparteien keine Überziehungs- oder Teilzahlungsverkäufe, sondern Vorverkäufe. Die gesetzlichen Rechte des VERKÄUFERS in Fällen, die rechtlich als Ratenverkäufe gelten (einschließlich des Rechts, den Vertrag zu kündigen und/oder die Zahlung der gesamten Restschuld zusammen mit den Verzugszinsen zu verlangen), sind im Rahmen der einschlägigen Gesetzgebung verfügbar und vorbehalten. Im Falle eines Verzugs des VERBRAUCHERS wird ein monatlicher Verzugszins gemäß den geltenden Gesetzen erhoben.

8.6. Wenn das Produkt aufgrund von außergewöhnlichen Umständen (wie z.B. Wetter, starker Verkehr, Erdbeben, Überschwemmung, Feuer), die von den normalen Verkaufs-/Lieferbedingungen abweichen, nicht innerhalb der gesetzlichen Höchstfrist von 30 Tagen geliefert werden kann, informiert der VERKÄUFER den VERBRAUCHER darüber. In diesem Fall kann der VERBRAUCHER die Bestellung stornieren, einen ähnlichen Artikel bestellen oder bis zum Ende der außergewöhnlichen Umstände warten.

8.7. Im Falle, dass der Verkäufer davon ausgeht, dass er den Vertragsgegenstand nicht liefern kann, kann er jede andere Produkte/Dienstleistung zu gleicher Qualität/Preis liefern, vorausgesetzt, dass der Verbraucher ausdrücklich darüber informiert wird und innerhalb von drei (3) Tagen ab dem Datum der Verständigung eine mündliche/schriftliche Zustimmung erhalten hat und der Vertrag auf diese Weise als erfüllt gilt. Dem VERBRAUCHER steht es in jeder Hinsicht frei, diese Zustimmung zu erteilen oder nicht, und in den Fällen, in denen er nicht zustimmt, finden die vertraglichen/gesetzlichen Bestimmungen über die Stornierung der Bestellung (Kündigung des Vertrages) Anwendung.

8.8.  Im Falle der Stornierung von Aufträgen, einschließlich der Verzichtserklärungen in Übereinstimmung mit dem Vertrag oder dem Gesetz, und im Falle einer Sammlung von Produkten, wird der Wert an den Verbraucher innerhalb von 14 Tagen maximal zurückgegeben werden. Eine Rückerstattung erfolgt in Übereinstimmung mit dem Zahlungsmittel, mit dem der Verbraucher die Kosten für das Produkt an den Verkäufer bezahlt hat. Bei Kreditkartenzahlungen erfolgt die Rückerstattung auf die Kreditkarte des VERBRAUCHERS und die Rückgabe des Produktenbetrages an die entsprechende Bank innerhalb der gleichen Zeit, nachdem die Bestellung durch den VERBRAUCHER storniert wurde; da die Rückspiegelung dieses Betrages auf die Konten des VERBRAUCHERS nach der Rückerstattung dieses Betrages an die Bank durch den VERKÄUFER vollständig mit dem Prozess der Banktransaktion zusammenhängt, akzeptiert der VERBRAUCHER im Voraus, dass es für den VERKÄUFER nicht möglich sein wird, einzugreifen und in irgendeiner Weise die Verantwortung für mögliche Verzögerungen zu übernehmen. Bei der Bezahlung an der Tür und bei Rückerstattungen in den Zahlungsoptionen Überweisung/EFT werden die Rückerstattungen auf das vom Verbraucher angegebene Konto (das Konto muss im Namen der Person in der Rechnungsadresse oder im Namen des Benutzers sein) vorgenommen, indem die Bankkontoinformationen vom Verbraucher angefordert werden. Der VERKÄUFER hat für den zu erstattenden Betrag das Recht auf Aufrechnung, Skonto und Abzug, das sich aus diesem Vertrag und dem Gesetz ergibt. Die gesetzlichen Rechte des VERBRAUCHERS sind auch in den Fällen vorbehalten und verfügbar, in denen der Vertrag durch den VERBRAUCHER aufgrund der Nichterfüllung durch den VERKÄUFER beendet wird.

8.9. Der VERBRAUCHER kann dem VERKÄUFER seine Forderungen und Reklamationen in Bezug auf das Produkt und den Verkauf mündlich oder schriftlich mitteilen, indem er die Kommunikationskanäle in Artikel 1 des Vertrages erreicht.

8.10. Einige der im obigen Artikel 4 geschriebenen Punkte können aufgrund ihrer Natur nicht in diesen Vertrag aufgenommen werden; das vom VERBRAUCHER auf der Internetseite gesehene/genehmigte Vorab-Informationsformular ist jedoch auch in den Informationsseiten/Abschnitten der Internetseite (Verkaufsstufen oder allgemein, je nach Relevanz) enthalten.

8.11. Da der VERBRAUCHER an die nach der Annahme angegebene E-Mail-Adresse (Postadresse) geschickt wird, kann er jederzeit auf das besagte Vorab-Informationsformular und diesen Vertrag zugreifen und es überprüfen, indem er die E-Mail auf seinem Gerät speichert. Andererseits wird sie in den Systemen des VERKÄUFERS für drei Jahre aufbewahrt.

8.12. Die Aufzeichnungen des VERKÄUFERS (einschließlich magnetischer Medien wie z.B. computer/sprachaufzeichnungen) stellen ein Beweismittel bei der Beilegung von Streitigkeiten dar, die sich aus diesem Vertrag und/oder seiner Durchführung ergeben können; die Rechte der Parteien aus den einschlägigen zwingenden gesetzlichen Bestimmungen sind gültig und vorbehalten.

ARTIKEL 9 – RECHTSWEGE DES VERBRAUCHERS/ZUSTÄNDIGE GERICHTSBARKEITEN

Im Falle von Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag ergeben können, sind innerhalb der vom Ministerium für Zoll und Handel jährlich festgelegten/angekündigten Geldbeträge die Verbraucherschlichtungsausschüsse der Provinzen und Bezirke zuständig/ermächtigt und in Fällen, die diese Grenzen überschreiten, sind die Verbrauchergerichte zuständig/ermächtigt. In diesem Rahmen kann sich der VERBRAUCHER an die Schlichtungsausschüsse und Verbrauchergerichte am Wohnsitz (Wohnhaus) des VERKÄUFERS oder an sich selbst wenden.

ARTIKEL 10 – ANDERE BEDİNGUNGEN DİESER VEREİNBARUNG

Der VERBRAUCHER hat alle Bedingungen und Erklärungen gelesen, die in diesem Vertrag und dem Vorab-Informationsformular (auf der Internetseite) geschrieben sind, das seinen integralen Bestandteil bildet, und dass die grundlegenden Eigenschaften/Qualitäten der zum Verkauf stehenden Produkte, der Verkaufspreis, die Zahlungsweise, die Lieferbedingungen, alle anderen Informationen über den VERKÄUFER und die zum Verkauf stehenden Produkte und das Widerrufsrecht, persönliche Informationen/elektronische Kommunikation und Vergabepunkte, einschließlich aller Angelegenheiten, die in Artikel 4 dieses Vertrages geschrieben sind, dass sie alle in elektronischer Form auf der INTERNET-SEITE gesehen haben und nochmals alle Es akzeptiert und erklärt, dass es die Bestimmungen dieses Vertrages durch die Bestellung der Produkte genehmigt, indem es ihnen eine Bestätigung/Zustimmung/Annahme/Genehmigung in elektronischer Form gibt. Sowohl das vorgenannte Vorab-Informationsformular als auch dieser Vertrag werden an die oben genannte e-mail-adresse (postadresse) gesendet, die der VERBRAUCHER dem VERKÄUFER mitgeteilt hat, und die Bestätigung, dass die Bestellung eingegangen ist, wird ebenfalls mit der Zusammenfassung der Bestellung in der besagten E-Mail versandt.

VERKÄUFER: Can Mücevherat Ltd. Şti. (Cadaro Jewellery)

VERBRAUCHER:

DATUM: